Fünf-Sterne-General befehligt den Wiederaufbau von Notre-Dame

Der 70-jährige Jean-Louis Georgelin

"Monsieur Wiederaufbau" nennen ihn die Franzosen: Der Fünf-Sterne-General Jean-Louis Georgelin leitet die Instandsetzung der durch Flammen zerstörten Pariser Kathedrale Notre-Dame. "Die Mission ist ein Kampf", sagte der 70-Jährige am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP.

Seine neue Aufgabe hat Georgelin ebenso überrascht wie viele Anhänger von Notre-Dame. Auf die Frage, wie er zu dieser Ehre kam, antwortet der frühere Oberbefehlshaber: "Da müssen Sie den Präsidenten fragen." Er selbst sei als gläubiger Katholik "Notre-Dame genauso verbunden wie alle Franzosen". Staatschef Emmanuel Macron hatte den ehemaligen Leiter der Armee-Einsätze in Afghanistan und auf dem Balkan am Mittwoch beauftragt.

Auf dem Feld des Wiederaufbaus will General Georgelin nun genauso glänzen wie auf dem militärischen: "Der Präsident hat ein Ziel genannt: fünf Jahre. Ich werde alle Teilnehmer für die Schlacht mobilisieren, um dieses Ziel zu erreichen", betont das Mitglied der Ehrenlegion.

Georgelin war von 2006 bis 2010 Chef des Generalstabs der französischen Armee. Zuvor diente er ab 2002 als Chef des Generalstabs von Präsident Chaques Chirac. Der Junggeselle gilt als durchsetzungsstark: "Er weiß, wie man Leute anschreit", sagt ein Armeeangehöriger.