Fünfjähriger stürzt in Frankfurt am Main aus drittem Stock von Wohnhaus

In Frankfurt am Main ist ein fünfjähriger Junge aus dem dritten Stock eines Mehrfamilienhauses gestürzt. Das Kind wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Unglück ereignete sich am Mittwochnachmittag im Stadtteil Sachsenhausen. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden den Jungen auf dem Vorplatz des Hauses liegend.

Er kam in ein Krankenhaus, schwebte aber nicht in Lebensgefahr. Die Eltern befanden sich zum Unglückszeitpunkt zu Hause im Homeoffice. Gegen sie wird wegen der Verletzung der Fürsorgepflicht ermittelt.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.