Für höhere Löhne und gegen Umweltverschmutzung: Demos in Argentinien und Peru

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires haben Ärzte, Ärztinnen und Pflegepersonal für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheitsbereich demonstriert. Sie hätten in der Pandemie starke Einschränkungen gehabt, berichtet Kinderarzt Jorge Frei. "Wir haben keinen Urlaub genommen. Wir hatten Angst, nach Hause zu gehen, unsere Familien wollten uns nicht sehen. Es war eine sehr traumatische Situation für uns. Wir haben keine Unterstützung."

In der peruanischen Hauptstadt Lima haben dutzende Fischer mit Rohöl kontaminierte Rohfische vor der Zentrale der spanischen Ölgesellschaft Repsol abgelegt. Damit wollen sie gegen die Verschmutzung durch eine Ölpest vor der peruanischen Küste im Januar zu protestieren.