Für mehr Büroflächen: In diesem Hamburger Bezirk sollen viele große Bäume dran glauben

Die Techniker Krankenkasse plant einen großflächigen Anbau mit neuen Büroflächen entlang der Bramfelder Straße – für die Umsetzung des Entwurfs müssten jedoch eine Vielzahl ausgewachsener Bäume weichen. Die Entscheidung liegt nun beim Bezirksamt-Nord. 

17.300 Quadratmeter – so groß soll der Anbau an der Bramfelder Straße werden. Den Zuschlag für die Planung und Umsetzung erhielt 2014 eine Berliner Architektenfirma in einem vorgeschalteten Wettbewerb. „Rückwärtig gelegene Büroflächen und eine zur Straße ausgerichtete Magistrale“, wie die Firma das Projekt auf deren Homepage beschreibt, haben offenbar überzeugt. Nach Angaben des Bezirksamts Nord war damals schon klar, dass der großflächige Baumbestand weichen muss. 

Das könnte Sie auch interessieren: Massive Rodungen in Hamburg für Mega-Bauwerk

„Um das Gebäude realisieren zu können, sind umfangreiche Fällungen notwendig“, wie Daniel Gritz, Sprecher des Bezirksamt-Nord auf MOPO-Anfrage bestätigt. Doch entschieden...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo