Fürst Albert in Wimbledon: Dieses Familienmitglied begleitete ihn

Fürst Albert mit Melanie-Antoinette Costello de Massy in Wimbledon. (Bild: imago images/Cover-Images/Ray Tang)
Fürst Albert mit Melanie-Antoinette Costello de Massy in Wimbledon. (Bild: imago images/Cover-Images/Ray Tang)

Der Besuch von Prinzessin Kate (42) in Wimbledon wird weiter sehnsüchtig erwartet. Am vergangenen Montag (8. Juli) musste das Wimbledon-Publikum auf royalen Glanz aber nicht verzichten. Albert II. von Monaco (66) hat in der Royal Box Platz genommen. Der Fürst kam in Begleitung eines Familienmitglieds.

Melanie-Antoinette Costello de Massy (39) nahm neben Albert auf den Rängen Platz. Sie ist die Tochter von Baronin Elisabeth-Anne de Massy (1947-2020), eine Cousine von Fürst Albert und Nichte von Alberts Vater Rainier III. (1923-2005). Die Baronin war laut "Tatler" im monegassischen Fürstenhaus eine enge Vertraute. Sie war eine der vier jüngeren Brautjungfern bei der Hochzeit ihres Onkels Rainier III. mit Grace Kelly (1929-1982) und Patin von Prinzessin Stéphanie von Monaco (59). Auch Melanie-Antoinette Costello de Massy, die bereits 2023 mit Albert bei Wimbledon erschien, pflegt eine enge Beziehung zur Familie. Sie begleitet Albert immer wieder auf Events und soll für seine Ehefrau Fürstin Charlène (46) eine wichtige Stütze sein.

Weitere Wimbledon-Gäste am Montag waren laut britischer "Daily Mail" Schauspieler Mark Rylance (64), Sänger Cliff Richard (83) oder Princess Michael of Kent (79).