Fürstin Charlène von Monaco ist zurück bei ihrer Familie

·Lesedauer: 2 Min.
Fürstin Charlène von Monaco ist zurück bei ihrer Familie
Die wiedervereinte Fürstenfamilie nach der Rückkehr von Charlène von Monaco am Montag. (Bild: Eric Mathon / Palais princier)
Die wiedervereinte Fürstenfamilie nach der Rückkehr von Charlène von Monaco am Montag. (Bild: Eric Mathon / Palais princier)

Fürstin Charlène von Monaco (43) hat wieder europäischen Boden unter ihren Füßen. Wie Bilder beweisen, die unter anderem die "Daily Mail" veröffentlichte, landete ihr Privatjet am Montag auf dem Flughafen der französischen Küstenstadt Nizza. Beim Verlassen des Flugzeuges wurde sie von Fotografen abgelichtet, wie sie von Mitarbeitern und einem Hund auf dem Rollfeld begrüßt wurde. Nach einem kurzen Spaziergang ging es mit einem Hubschrauber dann nach Monaco weiter.

Mittlerweile hat auch der Fürstenpalast die Rückkehr von Charlène auf der offiziellen Facebook-Seite bestätigt. Zu drei Bildern der wiedervereinten Familie heißt es in dem Post, dass Charlène von ihrem Mann Albert, den gemeinsamen Kindern und seiner Schwester, Fürstin Stéphanie von Monaco (56), am frühen Morgen begrüßt worden sei. Es habe sich um ein "Wiedersehen voller Freude und Emotionen" gehandelt.

Lundi 8 novembre en début de matinée, S.A.S. le Prince Albert II, accompagné de S.A.S. la Princesse Stéphanie ainsi que...

Posted by Palais Princier de Monaco - Prince's Palace of Monaco on Monday, November 8, 2021

Charlène war seit rund zehn Monaten in ihrem Heimatland Südafrika, genauer gesagt in der drittgrößten Stadt Durban an der Ostküste. Nach einer schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektion untersagten ihr die Ärzte den langen Rückflug. Charlène ist seit 2011 mit Fürst Albert II. verheiratet und hat gemeinsam mit ihm die Zwillinge Gabriella und Jacques (beide 6).

Fürst Albert II. kündigte Rückkehr bereits an

Bereits vor einigen Tagen verriet Albert II. in einem Interview mit dem "People"-Magazin, dass seine Frau noch vor dem Nationalfeiertag am 19. November zurückkehren werde. Die "Bild"-Zeitung berichtet überdies, dass am vergangenen Montag die Ärzte grünes Licht gegeben hätten. Das Flugzeug soll demnach in Durban am Sonntagabend um 22:40 Uhr Richtung Frankreich abgehoben sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.