Facelift für Google+

Der Frühling bringt einen neuen Look: Google überarbeitete die Oberfläche seines Sozialen Netzwerks Google+. Die generalüberholte Ansicht ist auf vielen Profilen bereits freigeschaltet. Anstelle der starren Navigationsleiste am Seitenkopf findet sich nun links ein umgestaltetes, flexibles Menü. Die Icons können beispielsweise in eine individuelle Reihenfolge gebracht oder unsichtbar gemacht werden. Die Anzeige von Fotos und Videos ist deutlich größer, und der Videochat "Hangout" erhielt zahlreiche neue Funktionen, darunter eine ständig aktualisierte Liste mit Einladungen zu Unterhaltungen. Die Reaktionen auf die Novelle sind gemischt: Während die einen das aufgeräumtere Erscheinungsbild loben und die Änderungen insgesamt für gelungen halten, monieren andere, dass Google manches - wie die Liste der derzeit online aktiven Freunde am rechten Seitenrand - von Facebook kopiert habe. Für webweiten Spott sorgt das Übermaß an weißer Fläche, das nun im Bildschirm zu sehen ist. Insider vermuten, dass diese künftig für die Platzierung personalisierter Werbeanzeigen dienen soll.

Quizaction