Werbung

Faeser eröffnet nationales IT-Lagezentrum des BSI

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) eröffnet am Dienstag in Bonn das neue nationale IT-Lagezentrum des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Einrichtung soll die Cybersicherheitslage beobachten und aktuelle Beobachtungen und Vorkommnisse bewerten (Attila KISBENEDEK)
Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) eröffnet am Dienstag in Bonn das neue nationale IT-Lagezentrum des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Einrichtung soll die Cybersicherheitslage beobachten und aktuelle Beobachtungen und Vorkommnisse bewerten (Attila KISBENEDEK)

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) eröffnet am Dienstag (11.00 Uhr) in Bonn das neue nationale IT-Lagezentrum des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Einrichtung soll die Cybersicherheitslage rund um die Uhr beobachten und aktuelle Vorkommnisse bewerten. Es soll laut BSI ein "umfassendes Bild über die Cybersicherheitslage in Deutschland" liefern. Neben Faeser wird auch BSI-Präsidentin Claudia Plattner eine Ansprache halten.

In dem neuen Lagezentrum sollen IT-Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen mögliche Bedrohungen analysieren und gegebenenfalls die Öffentlichkeit beziehungsweise betroffene Unternehmen oder Behörden warnen. Je nach Bedrohungslage können weitere Stellen wie das Nationale Cyber-Abwehrzentrum eingebunden werden, das ebenfalls in den Räumen des BSI arbeitet und 2011 eingerichtet wurde.

hol/mt