Faeser als hessische SPD-Landesvorsitzende wiedergewählt

Nancy Faeser (AFP/John MACDOUGALL) (John MACDOUGALL)

Bundesinnenministerin Nancy Faeser ist als Landesvorsitzende der hessischen SPD wiedergewählt worden. Sie erhielt am Samstag auf einem Landesparteitag in Marburg 94,3 Prozent der Stimmen, wie die Partei mitteilte. Sie sprach von einem "Spitzenergebnis" für die Landeschefin. Die 51-Jährige war die einzige Kandidatin für den Vorsitz. Das Amt hat sie seit November 2019 inne. Damals erreichte sie rund 88 Prozent der Stimmen.

Faeser folgte Thorsten Schäfer-Gümbel ins Amt, der seine politische Karriere beendete. Von ihm hatte sie im September 2019 bereits den Fraktionsvorsitz übernommen. Diesen gab sie ab, als sie nach der Bundestagswahl als Innenministerin nach Berlin wechselte.

ald/cfm/hcy

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.