Fahndung in Porz: Vier Jugendliche schlagen 15-Jährigen zusammen

Einer der Unbekannten hat dem Opfer zudem die Geldbörse entwendet.

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekanntem Räuber, der im Verdacht steht, einem 15-Jährigem am 7. Februar im Kölner Stadtteil Porz-Ensen das Portemonnaie gestohlen zu haben. 

Das Opfer hatte nach Angabe der Polizei gegen 18.10 Uhr eine KVB-Stadtbahn der Linie 7 an der Haltestelle Gilgaustraße verlassen. Dabei wurde der 15-Jährige mutmaßlich von vier Jugendlichen beobachtet, die zuvor mit ihm aus der Bahn ausgestiegen sind.

Geldbörse während Schlägerei geklaut

Auf dem Heimweg verfolgten ihn die Jugendlichen und schlugen ihm mit der Faust ins Gesicht. Es entwickelte sich eine Schlägerei, währenddessen der Tatverdächtige die Geldbörse des Jugendlichen entwendete. Anschließend näherten sich die drei weiteren Jugendlichen, mit denen der mutmaßliche Haupttäter zuvor an der Haltestelle zusammen gestanden hatte.

Einer von diesen Personen trat mit dem Fuß in den Rücken des 15-Jährigen. Als zwei Zeugen dem verletzten Opfer zu Hilfe eilten, flüchtete das Quartett über die KVB-Gleise Richtung Berliner Straße. 

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (jkl)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen