Fahrdienst zum Corona-Impfzentrum: Stadt Hamburg finanziert Taxi

Für körperlich Behinderte ist der Weg zum Corona-Impfzentrum oft nicht zu bewältigen, deshalb finanziert die Stadt Hamburg den Hilfsbedürftigen jetzt einen Fahrdienst. Von der CDU kommt Kritik. „Das Impfzentrum liegt zentral und ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Dennoch kann es Situationen geben, in denen die Anfahrt allein nur schwer möglich ist. Für diese Fälle haben wir nun eine Unterstützung auf die Beine gestellt“, sagte...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo