Familie geht vor

Dresden (dapd). Linkspartei-Chefin Katja Kipping lässt politische Termine für ihr Privatleben sausen. "In der Regel nehme ich nach 16 Uhr keine Termine mehr wahr. Das funktioniert tatsächlich nur, wenn man sehr energisch ist und sich nicht einschüchtern lässt", sagte die 34-Jährige der "Sächsischen Zeitung" (Freitagausgabe) laut Vorabbericht vom Donnerstag.

"Ich muss halt 90 Prozent aller Terminanfragen absagen, weil ich nicht bereit bin, auf Zeit mit meiner Tochter zu verzichten", ergänzte die Linke-Vorsitzende.

dapd