Fans feiern Philipp Poisel: Er lässt Hamburg die Zeit vergessen

Schmusesänger begeistert in der Barclaycard-Arena mit gefühlvollem Sound.

Plötzlich geht das Licht an. Im Innenraum stehen die Fans in kleinen Bergen aus Konfetti. Viele Pärchen sind noch umschlungen, lassen die eben erlebten 2,5 Stunden mit Schmusesänger Philipp Poisel auf sich wirken. Es ist ein ähnliches Gefühl, wie als Kind auf dem Bolzplatz, wenn man vor lauter Glück die Zeit vergessen hat und die Mutter einen zum Abendessen ruft.

Und es ist die Entschädigung für eine lange Wartezeit. Sieben Jahre hat der 33-jährige Liedermacher gebraucht, um mit „Mein Amerika“ ein neues Album an den Start zu bringen. Er entschuldigt sich auch gleich beim Publikum: „Es hat leider nicht vor der Eröffnung der Elbphilharmonie geklappt, aber jetzt bin ich hier“, sagt Poisel, der seine Platte in Nashville aufgenommen hat und die Chartspitze eroberte. Es ist einer der wenigen Sätze, die er an diesem Abend von sich...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen