Fans verwirrt: Foto von Til Schweiger sorgt für Wirbel

Ein Foto von Til Schweiger und seiner Dermatologin sorgte für rege Diskussionen in den sozialen Netzwerken.

Das Bild zeigt einen optisch veränderten Schauspieler und die Fans zweifeln an der Echtheit. Nun hat sich seine Ärztin geäußert. Auf dem Foto ist der 60-Jährige gemeinsam mit Dr. Miriam Rehbein zu sehen. Dazu schrieb Schweiger einen Text, wo er ihr für die Beratung und Behandlung dankte und ihre Kosmetika-Produkte empfahl.

Das Bild sorgt jedoch für Verwirrung unter seinen Followern. Es herrscht generell Skepsis gegenüber dem Bild: Ist das echt oder mit Photoshop bearbeitet? Oder vielleicht sogar mit künstlicher Intelligenz erstellt? In den letzten Monaten machte Til eher mit gesundheitlichen Problemen Schlagzeilen. Erst erkrankte er an einer Blutvergiftung, sogar eine Beinamputation stand im Raum. Doch dem „Keinohrhasen“-Star geht es wohl wieder besser.

Jetzt spricht seine Ärztin Klartext, wie es ihm wirklich geht. Gegenüber der Zeitung „Bild" spricht sie über den Zustand ihres Patienten: „Er ist in einem wirklich tollen Zustand, ist super motiviert, geht tolle neue Projekte an. Ich bin super happy, ihn in einem so guten Gesundheitszustand zu sehen. Er ist auf dem Weg der Besserung!" Warum er beim Beauty-Doc war, gibt sie dabei auch preis: „Til lebt auf Mallorca, Sonnencreme ist ihm fremd. Das sieht man seinem Gesicht natürlich an, deswegen haben wir ein bisschen was gemacht, damit sein Gesicht wieder frischer aussieht." Sie fügte noch hinzu: „Til ist seit 150 Tagen trocken. Vor allem jetzt, nach seiner Sepsis, helfe ich ihm, wieder richtig gesund zu werden.“