Fassadenarbeiter sitzt in 23 Metern Höhe stundenlang auf defekter Hebebühne fest

Blaulicht auf Einsatzwagen

In 23 Metern Höhe hat ein Fassadenarbeiter in Düsseldorf fünf Stunden lang auf einer Hebebühne festgesessen. Wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, musste der 55-Jährige musste wegen eines technischen Defekts vom Dienstagnachmittag bis zum frühen Abend auf der Arbeitsbühne an einem Bürogebäude ausharren. Auch einem herbeigerufenen Firmentechniker gelang es demnach nicht, die Bühne wieder herunterzufahren.

Schließlich musste die Feuerwehr anrücken, die den Arbeiter mit einer Drehleiter innerhalb weniger Augenblicke auf sicheren Boden zurückholte. Sichtlich erleichtert und unverletzt konnte der 55-Jährige seine Arbeit verspätet beenden.

ruh/rh