Werbung

Favoritin bei "Let's Dance": Was man über Boris Beckers Tochter Anna Ermakova wissen sollte

Bei "Let's Dance" machte Anna Ermakova einen glänzenden ersten Eindruck. Dabei zeigte das 22-jährige Model, das hierzulande nach wie vor nur als Tochter von Boris Becker bekannt ist, eine neue Seite von sich und beantwortet damit womöglich die Frage: Wer ist eigentlich Anna Ermakova?

Der erste Auftritt von Anna Ermakova und Profitänzer Valentin Lusin bei
Der erste Auftritt von Anna Ermakova und Profitänzer Valentin Lusin bei "Let's Dance - Die Große Kennenlernshow" war ein voller Erfolg. (Bild: Joshua Sammer/Getty Images)

Freiwillig ist Anna Ermakova sicherlich nicht im Rampenlicht gelandet. Seit ihrer Geburt am 22. März 2000 in London war das mediale Interesse an ihr groß, denn sie ist das Ergebnis der sogenannten "Beserkammeraffäre" von dem damals noch mit Barbara Becker verheirateten Tennis-Star Boris Becker und dem russisch-britischen Models Angela Ermakova, die ihrerseits bereits für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Boris Becker stritt die Affäre zunächst ab, doch ein Vaterschaftstest und nicht zuletzt die unverkennbare Ähnlichkeit zwischen ihm und Anna - einschließlich rotblondem Haar - ließen keinen Zweifel an seiner Vaterschaft.

Normale Kindheit in London, Medienrummel in Deutschland

Anna Ermakova im Jahr 2009 in Salzburg  (Bild: Florian Seefried/WireImage)
Anna Ermakova im Jahr 2009 bei der "Fashion On Ice Show" in Salzburg. (Bild: Florian Seefried/WireImage)

In ihrer Heimat in London, abseits von deutschen Medien, konnte Anna Ermakova jedoch weitgehend abseits des Rampenlichts aufwachsen. Bis auf seltene Fotos von Veranstaltungen, auf die ihre Mutter sie mitnahm, ist aus dieser Zeit also wenig bekannt über die einzige Tochter von Boris Becker. Lediglich bei ihren Besuchen in Deutschland sei sie ständig von Paparazzi belagert worden, wie die heute 22-Jährige im "Let's Dance"-Podcast erzählte.

Die Öffentlichkeit sucht Anna Ermakova schließlich selbst, als sie in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt und Model wird. Im Alter von 14 Jahren wird sie von einer Hamburger Agentur in die Kartei aufgenommen und gibt im gleichen Jahr bei der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin für das Label Riani ihr Laufsteg-Debüt. Nach kleineren Aufträgen neben der Schule ist dies ihr erster großer Model-Job.

Die erst 14-jährige Anna Ermakova bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Jahr 2015 (Bild: Peter Michael Dills/Getty Images for Riani)
Die erst 14-jährige Anna Ermakova bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Jahr 2015. (Bild: Peter Michael Dills/Getty Images for Riani)

Anna Ermakova: Wie ist ihr Verhältnis zu Boris Becker?

Es folgen weitere Aufträge, auch immer wieder hochkarätige wie eine Kampagne für Buffalo. Die Schule vernachlässigt das Nachwuchs-Model dabei nicht, lernt neben Englisch und Russisch auch Französisch und träumt von einem Kunstgeschichte-Studium, wie sie der "Bild" einst erzählte.

Bei der Arbeit stets an ihrer Seite: Mutter Angela, die sie mit ihrer eigenen Erfahrung als Model unterstützt. Wie eng das Verhältnis zu Boris Becker ist, ist weniger bekannt. Während er sie und ihre Erfolge in Interviews immer wieder lobt, hält sie sich mit Aussagen über die Verhältnisse in der Patchwork-Familie bedeckt. Aktuell lernt sie sie Deutsch - womöglich jedoch auch deswegen, weil sie hierzulande nun die TV-Welt erobert.

Denn in der neuen Staffel von "Let's Dance" gehört sie zu den Promi-Kandidaten - und nach einem glänzenden Auftakt schon jetzt zu den Favoriten. An der Seite von Profitänzer Valentin Lusin holte sie sich in der Kennenlernshow nicht nur die meisten Punkte, sondern das "Goldene Ticket", das sie in der ersten Runde vor dem Rauswurf schützt.

Ihr Ziel bei "Let's Dance": Die echte Anna Ermakova zeigen

Doch der Sieg ist nicht ihr Hauptziel bei "Let's Dance", wie sie "ntv" im Interview erklärt. Vielmehr wolle sie zeigen, wer sie wirklich ist. In London sei sie ein normales Mädchen, in Deutschland immer noch die "Tochter von" - und ein Symbol für einen Skandal.

Dabei stecke viel mehr in ihr: Eine "optimistische, aufgedrehte, witzige" junge Frau, die auch sehr hart zu sich selbst sein kann, wenn ihr etwas nicht gelingt. Und, das betont sie in Interviews immer wieder, habe sie eine große Leidenschaft fürs Tanzen. Auch die darf sie nun bei "Let's Dance" zeigen.

Im Video: Diese Profitänzer machen den "Let's Dance"-Promis Beine