Der FC Bayern öffnet seine Pforten: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

·Lesedauer: 5 Min.
Was passiert eigentlich hinter den Kulissen des FC Bayern? (Bild: Amazon)
Was passiert eigentlich hinter den Kulissen des FC Bayern? (Bild: Amazon)

Amazon wirft einen Blick hinter die Kulissen des FC Bayern München und Tom Hanks bricht zu einem ungewöhnlichen Roadtrip auf. Welche Streaming-Highlights die kommende Woche noch bereithält, verrät die Übersicht.

Der FC Bayern München ist seit Jahrzehnten das Aushängeschild des deutschen Fußballs. Doch was passiert eigentlich hinter den Kulissen des Weltklubs? Und wie ticken die Spieler in der Kabine? Diese Geheimnisse lüftet Amazon ab 2. November in der Doku-Serie "FC Bayern - Behind the Legend". Was Netflix, AppleTV+ und Co. in den nächsten Tagen sonst noch so zu bieten haben, erfahren Sie in der Übersicht.

Manchmal besteht eine Familie aus einem Mann (Tom Hanks), seinem Hund ... und seinem Roboter.  (Bild: Apple TV+)
Manchmal besteht eine Familie aus einem Mann (Tom Hanks), seinem Hund ... und seinem Roboter. (Bild: Apple TV+)

"FC Bayern - Behind the Legend" (Amazon Prime Video)

Manchester City hatte es, ebenso Borussia Dortmund und sogar der vergleichsweise kleine englische Traditionsklub AFC Sunderland: eine eigene Doku-Serie. Nun zieht mit dem FC Bayern München auch der größte Klub Deutschlands nach. Amazon Prime Video lädt seine Zuschauerinnen und Zuschauer ein, in der Serie "FC Bayern - Behind the Legend" hinter die Kulissen des Vereins zu blicken.

Amazon verspricht nicht weniger als "nie dagewesene Einblicke in die Abläufe und Geschehnisse an der Säbener Straße sowie in das Leben der Fußball-Stars des Vereins, auf dem Spielfeld und im privaten Umfeld". In sechs Folgen rekapituliert die Serie die jüngste Erfolgsgeschichte der Münchner - angefangen beim Champions-League-Triumph 2020 in Lissabon. Für den Dreh des Doku-Formats führten die Serienmacher knapp 150 Interviews, drehten an hunderten Tagen an über 25 Locations und erhielten Zugang zu mehr als 2.000 Stunden Roh- und Archivmaterial. Zu sehen ist die Serie ab 2. November bei Amazon Prime Video.

Auf der Upper East Side wird wieder über die Reichen und Schönen getratscht.  (Bild: RTL / 2021 / WarnerMedia DIrect LLC)
Auf der Upper East Side wird wieder über die Reichen und Schönen getratscht. (Bild: RTL / 2021 / WarnerMedia DIrect LLC)

"Finch" (Apple TV+)

Zehn Jahre überlebt Roboteringenieur Finch (Tom Hanks) bereits in seinem Bunker auf der zerstörten Erde. Zehn Jahre der Einsamkeit ohne Gesellschaft - wäre da nicht sein geliebter Hund Goodyear, der dem alternden Wissenschaftler den Alltag erträglich macht. Damit Goodyear auch versorgt ist, wenn Finch einmal nicht mehr da ist, baut dieser ihm einen humanoiden Roboter, der sich um den Hund kümmern soll. Doch ein aufkommender Sturm zwingt die ungewöhnliche Familie zu einem Roadtrip durch ihre gefährliche Umwelt, bei der alle drei Parteien zwangsläufig lernen müssen, sich aufeinander zu verlassen ...

"Finch" ist bereits der zweite große Spielfilm mit Tom Hanks auf Apple TV+, und er scheint seinem Vorgänger "Greyhound" in Kamerawirksamkeit in nichts nachzustehen. Das Science-Fiction-Drama bietet bildgewaltige Aufnahmen einer (fast?) verlassenen Welt, in der Naturkatastrophen wüten und die mageren Überreste der Menschheit weiterhin bedrohen. Ab dem 5. November ist der Film von Regisseur Miguel Sapochnik ("Game of Thrones") bei Apple TV+ zu sehen.

Die britische BBC hat der jungen Umweltaktivstin Greta Thunberg eine dreiteilige Dokureihe gewidmet. (Bild: BBC / Banfa Jawla)
Die britische BBC hat der jungen Umweltaktivstin Greta Thunberg eine dreiteilige Dokureihe gewidmet. (Bild: BBC / Banfa Jawla)

"Gossip Girl" (RTL+)

"Gossip Girl" ist zurück: Neun Jahre nach dem Ende der beliebten Teenie-Serie betritt eine neue Generation die Bühne der Constance Billard. Für Intrigen, Klatsch und Tratsch und aufregende Liebschaften ist auch im Reboot gesorgt, denn in Zeiten von Social Media ist es für "Gossip Girl" selbstverständlich ein Leichtes, die Geheimnisse der Reichen und Schönen der New Yorker Upper East Side auszuplaudern. Zu den Opfern der anonymen Bloggerin zählt unter anderem Zoya (Whitney Peak), die als Neuzugang an der Privatschule für mächtig Wirbel sorgt.

Fünf Jahre lang fesselte die Geschichte rund um eine Clique reicher Teenager Millionen Fans weltweit an den Bildschirm. Sie alle wollten wissen: Wer ist das "Gossip Girl"? Mit der Auflösung ging die Serie 2012 schließlich zu Ende. Nun kommt sie mit einer Neuauflage und neuen privilegierten Schülerinnen und Schülern zurück. Zum Cast gehören unter anderem Emily Alyn Lind ("Doctor Sleep"), Eli Brown und Thomas Doherty. Ab 4. November gibt es bei RTL+ zehn neue Folgen der Kultserie zu sehen.

Azra (Narges Rashidi) vermittelt dem Strafverteidiger Dr. Schlesinger (Peter Kurth) einen skandalträchtigen Auftrag. (Bild: RTL / MOOVIE / Stephan Rabold)
Azra (Narges Rashidi) vermittelt dem Strafverteidiger Dr. Schlesinger (Peter Kurth) einen skandalträchtigen Auftrag. (Bild: RTL / MOOVIE / Stephan Rabold)

"Greta Thunberg - Ein Jahr, um die Welt zu verändern" (Sky Ticket)

Am 20. August 2018 machte Greta Thunberg erstmals mit ihrem "Schulstreik für den Klimaschutz" über die Grenzen ihrer Heimat Schweden hinaus von sich reden, schnell wurde sie zu einem Vorbild für Millionen Schülerinnen und Schüler weltweit. Schon bald entwickelte "Fridays for Future" sich vom Hashtag zur Schülerbewegung zur gigantischen Protestbewegung: Am ersten globalen Klimastreik im März 2019 nahmen weltweit geschätzt über 1,4 Millionen Kinder und Jugendliche teil, inzwischen gehen auch zahlreiche ältere Bevölkerungsgruppen auf die Straße.

Mitte 2019 trat Thunberg schließlich eine Weltreise an. Die Schule musste hintanstehen, die erklärten Ziele der damals 16-Jährigen: Politiker treffen, für das Klima kämpfen, die Welt retten. Von dieser Mission erzählt die dreiteilige BBC-Dokureihe "Greta Thunberg - Ein Jahr, um die Welt zu verändern". Wie ergeht es einem jungen Mädchen, das für sein Anliegen immer wieder angefeindet wird, hinter den Kulissen? Und wie hat die Coronakrise den Kampf gegen den Klimawandel beeinträchtigt? Zu sehen ist die Dokumentation ab 7. November bei Sky Ticket.

"Ferdinand von Schirach - Glauben" (RTL+)

"Wahrheit ist nicht Mehrheit", sagt der Rechtsanwalt Schlesinger (Peter Kurth) gegen Ende der siebenteiligen Serie "Glauben". Schlesinger sagt das vor Gericht, in einem Prozess, der auf einem Skandal basiert, der die Bundesrepublik in den 90er-Jahren erschütterte. 25 Männer und Frauen aus Worms waren damals wegen Kindesmissbrauchs angeklagt, monatelang saßen sie in Untersuchungshaft, bis sich zeigte: Den Missbrauch hatte es nie gegeben. Geschehen konnte all das, weil die Beteiligten - Richter, Staatsanwälte, Polizisten - glaubten, was sie glauben wollten, und alles, was gegen ihre Vermutungen sprach, nicht sehen wollten.

Mit der neuen Serie "Glauben" greift Ferdinand von Schirach ein Justizdrama auf, welches in Deutschland wohl seinesgleichen sucht. Die Handlung der fiktionalen Produktion hat der Schriftsteller und Drehbuchautor in die heutige Zeit verlegt und demonstriert somit auch die Schlagkraft, die Internet und soziale Medien in unserer Gesellschaft haben. Zu sehen ist die erschütternde Serie mit Peter Kurth, Narges Rashidi und Désirée Nosbusch ab 4. November bei RTL+.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.