Fernseher reinigen ohne Schäden: Das solltet ihr beim Putzen eures TV-Geräts beachten

·Lesedauer: 2 Min.

Wer kennt es nicht: Da will man gemütlich einen Film ansehen, doch beim Blick auf den Fernseher fallen immer wieder schmutzige Stellen auf. Besonders im Sonnenlicht tritt Staub und Co. zum Vorschein. Dann ist es an der Zeit, das TV-Gerät mal wieder zu reinigen. Doch Vorsicht: Verschiedene Fernsehgeräte können in verschiedenen Bereichen empfindlich sein, daher kann die beste Methode zum Reinigen eures Fernsehbildschirms je nach Art des Fernsehgeräts variieren. HD-Fernseher wie OLED und LCD neigen dazu, besonders empfindlich zu sein und können leicht verkratzen, daher ist bei der Reinigung äußerste Sorgfalt erforderlich. Das sind die besten allgemeinen Tipps zum Reinigen eures Fernsehers:

So wird euer TV wieder blitzeblank

Erste Regel: Immer sanft bei der Reinigung vorgehen. Euer Fernsehbildschirm ist empfindlich und wenn ihr nicht aufpasst, könnt ihr den Bildschirm beschädigen. Daher lohnt es sich, vorsichtig zu sein, damit ihr nicht größere Probleme verursacht als ein wenig Staub.

Mikrofasertücher eignen sich besonders zum Reinigen.
Mikrofasertücher eignen sich besonders zum Reinigen.

Schaltet euren Fernseher aus, bevor ihr ihn reinigt. Das Ausschalten des Fernsehers verringert die Gefahr von elektrischen Schäden, und der dunkle Bildschirm macht es leichter, Staub, Schmutz und Haare zu sehen.
Verwendet dabei ein weiches, trockenes Tuch. Mikrofaser ist eine gute Wahl. Sie sind in vielen Geschäften günstig erhältlich und greifen Staub und Haare durch ihr weiches Material auf, ohne zu kratzen oder Fasern zu hinterlassen. Wenn beim Kauf eures Fernsehers ein weiches Tuch mitgeliefert wurde, verwendet ihr das am besten.

Langsame und kreisende Bewegungen beim Reinigen.
Langsame und kreisende Bewegungen beim Reinigen.

Sprüht nichts auf euren Fernseher, vor allem keine Chemikalien. Sie können den Bildschirm eures Fernsehers beschädigen und Feuchtigkeit, die in die Lücken im Rahmen tropft, kann möglicherweise einen elektrischen Brand verursachen. Wischt außerdem langsam und kreisförmig über den Bildschirm. Wenn euer Fernseher wackelt, könnt ihr das Tuch mit einer Hand halten und mit der anderen den Fernseher stützen. Doch seid auch hier vorsichtig und drückt nicht mit zu viel Kraft auf den Bildschirm.

Wischt auch die Seiten und die Rückseite des Fernsehers ab. Euer Fernsehbildschirm ist nicht der einzige Bereich, in dem sich Staub ansammelt. Auch Anschlüsse und Stecker sollten abgewischt werden. Wenn ihr den Bildschirm gründlicher reinigen müsst, verwendet einfach eine kleine Menge Wasser. Gießt oder sprüht niemals Wasser direkt auf den Fernsehbildschirm. Macht euer Tuch nur leicht nass und wischt vorsichtig über den Bildschirm. Für wirklich hartnäckige Stellen könnt ihr einen kleinen Tropfen Spülmittel verwenden. Danach geht ihr am besten jedoch nochmals mit einem weichen, trockenen Tuch über euren Fernseher. Dann steht eurem Filmabend nichts mehr im Weg.

Dieser Artikel wurde von Klemens Handke aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.