Festnahmen, zerbeulte Autos: Frauen gehen zu Hamburger Friseur, dann wird es filmreif

Sie wollten einer Friseurin die Geldbörse klauen. Am Ende gab es zwei Festnahmen, zerbeulte Autos und zwei Flüchtige – aber keine Beute! Heftig: In dem Fluchtwagen wartete das vierjährige Kind einer der beschuldigten Täterinnen (26)!

Gegen 13 Uhr am Montag betritt ein Damen-Trio den Friseursalon an der Friedrichsberger Straße. Sie würden sich für ein Shampoo interessieren, sollen die Damen gesagt haben, zum Bezahlen hätten sie aber nur einen größeren Schein zur Hand.

Polizei Hamburg: „Geschickte Ablenkungsmanöver“

Um nach Wechselgeld zu schauen, greift die angesprochene Friseurin sogar zur...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo