Feuer bedroht Wohnhäuser nordöstlich von Athen

Nachdem ein Waldbrand die Vororte in den Bergen nordöstlich von Athen bedrohte, mussten Hunderte von Anwohnerinnen und Anwohnern aus ihren Häusern gebracht werden. Zudem musste ein Kinderkrankenhaus evakuiert werden.

Nach Angaben der Behörden vor Ort brannten mehrere Häuser aus, Berichte über Verletzte gab es nicht.

Feuerwehrleute kämpften die ganze Nacht hindurch gegen das Flammenmeer, das durch starke Windböen weiter verstärkt wurde. Offiziellen Angaben zufolge waren 15 Flugzeuge und neun Hubschrauber an den Löscharbeiten an den Hängen des Berges Penteli, 25 Kilometer nordöstlich von Athen, beteiligt.

Von Athen aus waren riesige Rauchwolken zu sehen.

Griechenland blieb ist bislang von der Hitzewelle, die derzeit die westeuropäischen Länder heimsucht, verschont geblieben. Feuerwehrleute erklärten, dass die seit Wochen anhaltende Hitze und Trockenheit sowie der längerfristige Temperaturanstieg das Risiko von Waldbränden insgesamt erhöht haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.