Feuer zerstört Musikgeschäft mit rund 65.000 CDs und Platten in Hessen

Feuerwehrmann im zerstörten Plattenladen

Bei einem Feuer in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus mit Plattenladen im hessischen Geisenheim ist in der Nacht zum Mittwoch ein Schaden von schätzungsweise gut einer halben Million Euro entstanden. Neben dem Gebäude sei auch eine Sammlung von rund 65.000 CDs, Platten aus Vinyl und anderen Tonträgern zerstört worden, teilte die Polizei in Bad Schwalbach mit.

Darunter befanden sich demnach auch Platten mit Seltenheitswert. Nach eigenen Angaben auf seiner Facebook-Seite verfügte das Geschäft über einen Bestand von etwa 4000 Platten sowie 60.000 Musik-CDs und 2500 DVDs. Laut Polizei brach der Brand in einem Technikraum aus. Die Familie, die in der Wohnung über dem Laden wohnte, konnte sich unverletzt retten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen