Fichten müssen weichen: Hamburger Stadtteil bekommt neuen Wald

Auf dem Betriebsgelände des Wasserwerks Lohbrügge reiht sich Fichte an Fichte. Viele davon sind von Borkenkäfern befallen und stellen damit ein Sicherheitsrisiko da. Doch damit ist bald Schluss: „Hamburg Wasser“ will einen neuen Wald aus heimischen Laubbäumen entstehen lassen. Die Abholzung der rund einen Hektar großen Fläche östlich der Straße Untere Bergkoppel beginnt am Mittwoch. Die Arbeiten sollen noch im Februar abgeschlossen werden,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo