Finale von "Haus des Geldes" startet im September - in zwei Teilen

·Lesedauer: 1 Min.
Im September 2021 gibt es ein Wiedersehen mit Tokio (Úrsula Corberó, r.). (Bild: Netflix/Tamara Arranz Ramos)
Im September 2021 gibt es ein Wiedersehen mit Tokio (Úrsula Corberó, r.). (Bild: Netflix/Tamara Arranz Ramos)

Die Geschichte der spanischen Erfolgsserie "Haus des Geldes" endet mit der fünften Staffel. Der Streamingdienst Netflix hat jetzt den Starttermin für das große Finale bekanntgegeben. Oder besser gesagt die Starttermine - denn die Serie über die Räuberbande des "Professors" (Álvaro Morte, 46) wird auf zwei Etappen zu Ende gehen.

Los geht es mit den ersten fünf Folgen am 3. September 2021. Genau drei Monate später, ab dem 3. Dezember, werden dann die fünf abschließenden Episoden der fünften Staffel erscheinen. Zum Inhalt heißt es von Netflix: "Die Bande ist seit mehr als 100 Stunden in der Bank von Spanien eingeschlossen. Sie hat es geschafft, Lissabon zu retten - doch nachdem sie jemand aus den eigenen Reihen verloren hat, steht ihr der dunkelste Moment noch bevor."

Zwar wird die Serie nach fünf Staffeln ihr Finale finden, auf nervenaufreibende Heist-Action werden Netflix-Kunden aber dennoch nicht verzichten müssen. Wie das Unternehmen Ende 2020 bekanntgegeben hat, wird an einem südkoreanischen Remake von "La Casa de Papel", so der spanische Originaltitel von "Haus des Geldes", gearbeitet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.