Finanzieller Rückschlag für Darmstadt

Finanzieller Rückschlag für Darmstadt
Finanzieller Rückschlag für Darmstadt

Darmstadt 98 hat in seiner Aufstiegssaison 2022/23 einen Verlust von 1,22 Millionen Euro nach Steuern gemacht. „Der Verlust hängt tatsächlich mit dem Aufstieg zusammen“, sagte Präsident Rüdiger Fritsch am Montag auf der Mitgliederversammlung der Lilien: „Ein Aufstieg ist ein großer Erfolg, entsprechend werden Prämien gezahlt. Ohne Aufstieg hätten wir einen Gewinn verzeichnet, aber so ist es mir deutlich lieber.“

Der Gesamtumsatz der Darmstädter lag bei 35,3 Millionen Euro, das Eigenkapital beträgt zum 30. Juli 2022 17,11 Millionen Euro. „Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, das große Ganze unabhängig von Spieltagesergebnissen und sonstigen anfallenden tagesaktuellen Themen nie aus den Augen zu verlieren“, erklärte Fritsch: „Auch in der Zukunft haben wir es uns als Klubverantwortliche zum Ziel gesetzt, den Verein ganzheitlich weiterzuentwickeln.“