Fiona Erdmann setzte sich durch!

Fiona Erdmann credit:Bang Showbiz
Fiona Erdmann credit:Bang Showbiz

Fiona Erdmann musste sich anstrengen, um ihren Namensfavoriten durchzusetzen.

Die ehemalige GNTM-Kandidatin ist vor kurzem zum zweiten Mal Mutter geworden. Gemeinsam mit ihrem Partner Moe zog die 33-Jährige bereits den kleinen Leo groß, jetzt sind die beiden außerdem Eltern einer kleinen Tochter. Doch eine Sache gestaltete sich nach der Geburt offenbar ziemlich schwierig: Fiona und Moe konnten sich nicht auf einen Namen für ihre Prinzessin einigen! Nach einigem Hin und Her wandte sich die in Dubai lebende Influencerin sogar an ihre Follower und bat um Vorschläge. Denn das Problem war: Moe und Fiona hatten jeweils einen Favoriten, waren jedoch mit der Wahl des jeweils anderen absolut nicht zufrieden. Doch am Ende konnte sich Mama doch nicht durchsetzen, wie sie jetzt verriet.

Neyla May heißt die Kleine, wie Fiona zuletzt über ihre Social-Media-Accounts bekannt gab. „Ich habe sofort gedacht, das ist der Name für meine Tochter“, verriet sie in ihrer Instagram-Story. Zwar war Moe zu Beginn nicht abgeneigt, doch nach der Geburt legte er ein Veto ein: „Moe meinte dann: ‚Wir können nicht Neyla nehmen.‘ Zur Info: Anscheinend ist Neyla ein total altmodischer Name im Arabischen. Also so wie bei uns beispielsweise Gertrude.“ Doch Fiona blieb stur: „Mir hat nach Neyla fast nichts mehr gefallen und Moe kam auch mit total absurden Vorschlägen. Der kam dann mit Namen wie Melody oder Diva.“ Am Ende konnte sie sich durchsetzen — bleibt zu hoffen, dass Moe sich damit anfreunden wird!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.