Schreck lass nach: Flitterwochen in Hollabrunn beim Krampuslauf

In Hollabrunn hat der traditionelle Krampuslauf stattgefunden. Auch Teufelslauf wird er genannt. Der Krampus ist Österreichs Antwort auf den Knecht Ruprecht, der die bösen Kinder bestrafen soll, wohingegen der Nikolaus den lieben Kindern etwas schenken soll.

Hollabrunn liegt im Weinviertel in Niederösterreich gut 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Wien.

Touristen kommen aus der ganzen Welt. Philipp und Brian aus Los Angeles sind zum dritten Mal hier. Diesmal verbringen sie gar ihre Flitterwochen mit dem Krampus.

Brian sagt: "Wir haben geheiratet und uns entschieden, unsere Flitterwochen in Österreich mit dem Krampus zu feiern."

Sein Gatte meint: "Ich finde die Kostüme toll, und die viele Arbeit, die die Menschen da reingesteckt haben, damit sie jedes Jahr immer besser werden."

Nicht für alle sind die grausigen Masken und Kostüme spaßig. Einer jungen Frau kommt ein Krampus dann doch zu nah und sie weicht erschrocken zurück.

Auch US-Medien berichten aus Hollabrunn.

19 Vereine aus ganz Österreich waren zum Krampuslauf nach Hollabrunn gekommen. Das Wort Krampus stammt von dem mittelhochdeutschen Wort Krampen, was Kralle bedeutet.

Einige Zuschauer in Hollabrunn ließen sich jedenfalls gerne vom Krampus auspeitschen und ein Selfie mit einem Krampus war natürlich ein Muss.