Florian Silbereisen blickt auf Helene-Fischer-Überraschung zurück

·Lesedauer: 1 Min.
Ein emotionaler Moment für Florian Silbereisen: Helene Fischer überrascht den Moderator 2019 in seiner Show "Schlagerbooom". (Bild: imago/Revierfoto)
Ein emotionaler Moment für Florian Silbereisen: Helene Fischer überrascht den Moderator 2019 in seiner Show "Schlagerbooom". (Bild: imago/Revierfoto)

In seiner TV-Show "Die schönsten Schlagerüberraschungen aller Zeiten" hat Florian Silbereisen (40) am Samstagabend (15.1., das Erste) auf die emotionalsten TV-Momente der Schlagerwelt zurückgeblickt. Darunter auch ein für den Moderator persönlich besonderer Moment: die Überraschung von Helene Fischer (37) in der Sendung "Schlagerbooom 2019". Silbereisen kamen damals vor Freude die Tränen. "Ich hab dann einfach Helene da stehen sehen und war so emotional berührt", erinnert er sich.

Helene-Moment bereitet Silbereisen "immer wieder Gänsehaut"

Das Paar hatte sich wenige Monate vorher nach rund zehn Jahren Beziehung getrennt und Helene Fischer steckte mitten in einer längeren Auszeit. "Alle haben gedacht: 'Er ist traurig' oder so. Nein, das waren Freudentränen", erklärt Silbereisen laut "MDR". "Weil ich es nicht fassen konnte, dass sie dann wirklich ihre Medienpause unterbrochen hat, weil ich auch weiß, wie konsequent sie ist."

Zudem habe die Sängerin ihm noch vor der Show Nachrichten geschrieben und Bilder aus dem Urlaub geschickt. Umso überraschender war dann der Moment, als sie auf der Bühne vor ihm stand: "Das war so real, dass ich überhaupt nicht damit gerechnet habe." Auch heute bereite ihm der Moment "immer wieder Gänsehaut", sagt er im Gespräch mit Andy Borg (61) und Thomas Anders (58). "Das war schon sehr, sehr bewegend für mich."

"Die schönsten Schlagerüberraschungen aller Zeiten" wurde am Samstagabend statt der ursprünglich geplanten Live-Show "Schlagerchampions" ausgestrahlt. Aufgrund der angespannten Corona-Lage war das Konzept und der Name dann mehrmals verändert worden, bis man sich schließlich auf das Format einigte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.