Flug gecancelt - Frau will in Flugzeug auf die Toilette gehen und öffnet Notausgang

Eine Frau hat einen Notausgang im Flugzeug geöffnet<span class="copyright">Getty Images/Frazao Studio Latino</span>
Eine Frau hat einen Notausgang im Flugzeug geöffnetGetty Images/Frazao Studio Latino

Eine Frau war in einem Flugzeug eigentlich nur auf der Suche nach der Toilette – dabei öffnete sie allerdings die falsche Tür. Das hatte Folgen.

Eine Frau hat in China für Chaos in einem Flugzeug gesorgt. Die Passagierin war am 4. Juli in einer Maschine, die von Quzhou nach Chengdu fliegen sollte, auf der Suche nach der Toilette. Jedoch öffnete sie die falsche Tür – mit weitreichenden Folgen, wie die „Daily Mail“ berichtet.

Das Flugzeug stand am Rollfeld, als die Frau die Toilette benutzen wollte. Dabei öffnete sie fälschlicherweise einen Notausgang und die Evakuierungsrutsche entfaltete sich. Dem Bericht zufolge war es der erste Flug der Passagierin.

Laut der „South China Morning Post“ wurde der Flug daraufhin gestrichen und die Reisenden mussten aussteigen. Sie wurden in ein Hotel gebracht. Dort befragte die Polizei auch die verantwortliche Frau.

Ein Passagier sagte nach Informationen der „South China Morning Post“ gegenüber der „Chongqing Morning Post“: „Als die Notrutsche heraussprang, waren sogar die Flugbegleiter erschrocken." Laut ihm habe die Frau geweint, als sie hörte, dass sie Schadensersatz zahlen müsse.

Neben einer hohen Geldstrafe kann das unbefugte Öffnen der Notausgänge in China auch eine Verwaltungshaft zur Folge haben. Wie die „South China Morning Post“ schreibt, öffnete ein Passagier im Jahr 2015 eine Notausgangstür auf einem Flughafen in der Provinz Jilin. Er musste deswegen 35.000 Yuan (rund 4450 Euro) zahlen.

Auch ein Flug von Agadir nach London Stansted lief anders als geplant. Dabei kam es zu einem heftigen Streit. Schließlich musste die Maschine sogar in Marrakesch landen, berichtet die „Sun“. „Es war wie ein Flug aus der Hölle“, wird ein Reisender zitiert.