Flughafen Tegel: US-Armee schickt 1500 Soldaten via Berlin nach Polen

Auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel landen seit Dienstagfrüh US-Soldaten. Sie reisen zu einer internationalen Übung nach Polen.

Lesen Sie hier weiter!', presentationElement=null, invalid=false} }]"/>

Die US-Armee hat am Dienstagmorgen begonnen, insgesamt 1500 Soldaten nach Berlin einzufliegen. In den frühen Morgenstunden landeten zwei Flugzeuge auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel. Sie brachten die Soldaten, die aus Fort Bliss in Texas nach Europa verlegt werden. Am Dienstag kamen nach Angaben des US-Militärs zwei Flugzeuge mit etwa 600 Soldaten. Am Mittwoch und am Donnerstag werden weitere Soldaten folgen.

Nach Angaben einer Sprecherin der US-Army werden die Soldaten in insgesamt vier Verkehrsflugzeugen nach Tegel geflogen. Vom Flughafen aus werden die Truppen in Bussen nach Polen gebracht. Dort werden sie in der Drawsko Pomorskie Training Area westlich von Stettin in Empfang genommen, wie das US Army Europe Public Affairs Office am Dienstag mitteilte.

Dort werden sie als Besatzungen von Truppenfahrzeugen, darunter auch Panzern, eingesetzt. Diese wurden in den vergangenen Monaten bereits auf dem See- und Landweg nach Europa gebracht.

Manöver und Schießübungen in Polen

In den kommenden Wochen sollen die US-Einheiten gemeinsam mit ihren polnischen Verbündeten und weiteren Nato-Partnern Manöver ausführen. Auch Schießübungen mit Panzern und anderen Waffen stehen auf dem Plan. Die Bundeswehr ist an den Übungen nicht beteiligt. Sie sichert lediglich die Transporte der US-Einheiten nach Polen. Sobald das Manöver abgeschlossen ist, soll die Ausrüstung zurück ins niederländische Eygelshoven verlegt werden. Die Soldaten sollen nach Angaben der Pressestelle zurück nach Texas...

Lesen Sie hier weiter!