Fluglinie verbietet Passagierinnen in Leggings Zutritt zur Maschine

Die amerikanische Fluglinie United Airlines versteht bei ihren Kleidervorschriften offensichtlich keinen Spaß. Sie verbot zwei Teenagern, die Leggings trugen sowie deren Begleitung den Zutritt zum Flugzeug. In den sozialen Netzwerken brach ob dieser Behandlung ein Shitstorm los.

Folgen Sie Yahoo! Deutschland auf Facebook

"Die zwei Mädchen sind darüber informiert worden, dass sie die Maschine nicht betreten dürfen, bis sie sich umgezogen haben", erklärte United Airline-Sprecher Jonathan Guerin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Die Passagiere hätten den Grund für den Ausschluss verstanden und keine weiteren Beschwerden erhoben.

Dies sah Fluggast Shannon Watts allerdings völlig anders. Sie war Zeugin der Szene am Gate geworden und wetterte auf Twitter: "Dieses Benehmen ist sexistisch und sexualisiert junge Mädchen. Völlig abgesehen davon, wie unglaublich unangenehm der Familie die ganze Situation war."

Viele User stimmten Watts zu und drohten sogar mit einem Boykott der Fluglinie. Selbst Weltstars wie Model Chrissy Teigen meldeten sich via Social Media zu Wort: "Ich bin schon mit United geflogen und hatte quasi überhaupt keine Hose an. Nur ein Top-Kleid. Von jetzt an werde ich immer Jeans und ein Top tragen."

Wenig später ruderte die Fluglinie zurück. "An unsere Fluggäste ... Sie sind mit ihren Leggings bei uns willkommen!", lautete das Statement. Bei den beiden Teenagern habe es sich um Angehörige von United-Airline-Mitarbeitern gehandelt, die aufgrund von Sonderkonditionen an einen bestimmten Dresscode gebunden sind.

Diese Aussage beruhigte die Gemüter indes kaum. Fluglinien-Sprecher Jonathan Guerin gab zu: "Wir haben aus dem heutigen Tag definitiv gelernt und werden weiterhin über die sozialen Medien das Gespräch mit unseren Passagieren suchen."

Sehen Sie auch: Schlange in Flugzeug gefangen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen