Fondsmanager riet seiner Mutter zum Verkauf ihrer Nvidia-Aktien – seitdem gewann der Chiphersteller 73 Prozent an Wert

Seit Jahresbeginn legte die Nvidia-Aktie um 200 Prozent. - Copyright: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Andre M. Chang
Seit Jahresbeginn legte die Nvidia-Aktie um 200 Prozent. - Copyright: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Andre M. Chang

Jason Hsu, Gründer und CIO des Quant-Trading-Fonds Rayliant Global Advisors, hatte im März einen Investmenttipp für seine Mutter. Hsu überzeugte seine Mutter, ihre Nvidia-Aktien zu verkaufen – seitdem ist die Aktie um 73 Prozent gestiegen.

Im Gespräch mit dem "Bloomberg"-Podcast "What Goes Up" gab Hsu zu, dass er seine Mutter überreden konnte, die Aktie bei einem Preis von 250 US-Dollar (237 Euro) zu verkaufen. Das sind nur 60 Prozent des aktuellen Kurses.

Einen Aktienkurs von 250 Dollar (237 Euro) hatte Nvidia zuletzt Mitte März. Seitdem ist der Kurs um weitere 73 Prozent gestiegen. Die Aktie wurde am vergangenen Donnerstag, Tag der Podcast-Veröffentlichung, bei ungefähr 430 Dollar (408 Euro) gehandelt. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 200 Prozent zugelegt.

"Ich habe meiner Mutter gesagt: 'Verkaufe Nvidia, du hast so einen guten Gewinn gemacht', und der Kurs steigt dann auf etwa 450 Dollar (427 Euro)", so Hsu. "Jedes Mal, wenn meine Mutter mich sieht, sagt sie: 'Ich habe einen Idioten zum Sohn. Hast du wirklich studiert? Hast du wirklich einen Doktortitel in Finanzwissenschaften? Was ist los mit dir?'"

"Ich werde die Aktie verfluchen, damit sie unter 250 Dollar (237 Euro) fällt", scherzte der in US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Manager.

Aktien Strategie
Aktien Strategie

Nvidia ist eine der größten Erfolgsgeschichten an der Börse in diesem Jahr. Ein massiver Anstieg der KI-getriebenen Nachfrage nach seinen Halbleitern hat dem Unternehmen sowohl im ersten als auch im zweiten Quartal zu überwältigenden Gewinnen verholfen.

Hsu, dessen Firma Rayliant Vermögenswerte im Wert von 17 Milliarden Dollar (16,2 Milliarden Euro) verwaltet, ist nicht der einzige, der die Aktien des Chipherstellers für überbewertet hält.

Der Think Tank Rebellion Research erklärte im vergangenen Monat, der Aktienkurs des Halbleiterriesen bewege sich nun im Bereich einer Blase - und warnte, der massive Run auf KI in diesem Jahr könnte eine moderne Version der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts sein.

Dieser Artikel wurde von Amin Al Magrebi aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.