Formel 1 in Australien: Sebastian Vettel triumphiert beim WM-Auftakt in Melbourne

Was für ein WM-Auftakt für Sebastian Vettel: Der Ferrari-Pilot kochte in Melbourne die Silberpfeile ab und siegte vor Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel ist nach einer Strategie-Panne von Mercedes mit seinem ersten Formel-1-Sieg seit September 2015 in das erwartete Gigantenduell um die WM mit Lewis Hamilton gestartet. Der viermalige Weltmeister verwies den dreimaligen Champion am Sonntag beim Saisonauftakt in Melbourne um erstaunliche 9,9 Sekunden auf den zweiten Platz. Ein zu früher Reifenwechsel kostete dem von Pole gestarten Briten die Führung und vermutlich auch den Sieg.

Vettel übernahm mit seinem 43. Karrieresieg auch zum ersten Mal seit seinem letzten WM-Triumph Ende 2013 auch wieder den ersten Platz in der Gesamtwertung. "Was für ein Ferrari", jubelte Vettel via Boxenfunk und dankte seinem Team immer wieder auf italienisch. Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Hamiltons Ex-Kollege und Vettels Landsmann Nico Rosberg nährte der gebürtige Heppenheimer mit einer großartigen Vorstellung die Hoffnungen auf seinen ersten Titel im Ferrari und den fünften in seiner Karriere.

Er setzte mit seinem ersten Triumph nach 533 Tagen auch den absoluten Glanzpunkt der deutschen Fahrer Down Under: Nico Hülkenberg musste sich mit Rang elf begnügen und verpasste im ersten Rennen für Renault die Punkte. Pascal Wehrlein hatte auf einen Start verzichtet, weil er sich nach einem Unfall im Januar beim Race of Champions für den ersten von 20 Grand Prix noch nicht fit genug gefühlt hatte.

Dritter in Australien wurde Hamiltons neuer Teamkollege Valtteri Bottas, Vierter Vettels Stallrivale Kimi Räikkönen, auf Rang fünf landete Max Vers...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen