Formel-1-Familienausflug: Geri Halliwell unterstützt Christian Horner

Geri und Christian Horner mit den Kindern Monty, Olivia und Bluebell. (Bild: Getty Images/Mark Thompson)
Geri und Christian Horner mit den Kindern Monty, Olivia und Bluebell. (Bild: Getty Images/Mark Thompson)

Geri Halliwell (51) hat ihrem Ehemann, Red-Bull-Racing-Teamchef Christian Horner (50), bei der Formel 1 in Silverstone am Sonntag (7. Juli) einen Besuch abgestattet. Und sie kam nicht alleine: Der gemeinsame Sohn Montague (7), Halliwells Tochter Bluebell (18) und Christian Horners Tochter Olivia (10) waren mit von der Partie. Zusammen zeigte sich die Familie vor den Fotografen, das Ex-Spice-Girl und der Formel-1-Teamchef verfolgten dabei Arm in Arm die Vorbereitungen für das Rennen.

Die Formel 1 als Zeichen des Zusammenhalts

Die Familie scheint die schwierige Zeit Anfang des Jahres hinter sich gelassen zu haben. Gegen Christian Horner waren Vorwürfe wegen angeblich "unangemessenen" Verhaltens gegenüber einer ihm unterstellten Mitarbeiterin lautgeworden. Eine interne Untersuchung von Red Bull sprach ihn frei. Horner hat jegliches Fehlverhalten stets vehement bestritten.

Seine Ehefrau hatte sich bereits nach Bekanntwerden der Vorwürfe an seiner Seite gezeigt. Beim Großen Preis von Bahrain im März wurden die beiden Hand in Hand und mit einem Lächeln im Fahrerlager abgelichtet. Im Juni heizte die britische Sängerin in einem Videoclip für das französische Luxuslabel Dior aber wieder Krisengerüchte an, da sie sich mit ihrem Mädchennamen vorstellte. Warum Geri Horner für den Clip den Namen Halliwell nutzte, blieb allerdings unklar.

Christian Horner und Geri Halliwell hatten im Mai 2015 geheiratet, nachdem sie zuvor im November 2014 ihre Verlobung bekannt gegeben hatten. Im Januar 2017 wurde ihr gemeinsamer Sohn geboren. Aus einer vorherigen Beziehung brachte Halliwell ihre Tochter mit in die Ehe.