Formel 1: Frankreich-GP im Liveticker: Red Bull wird Hamilton nicht gefährlich - Vettel jagt Kimi

Es war ein historisches Rennen: Am Sonntag, den 24. Juni, kehrte der Große Preis von Frankreich in die Formel 1 zurück. SPOX gibt euch alle wichtigen Infos zu Terminen, Live-Übertragung, der Strecke und dem Endergebnis.

Es war ein historisches Rennen: Am Sonntag, den 24. Juni, kehrte der Große Preis von Frankreich in die Formel 1 zurück. SPOX gibt euch alle wichtigen Infos zu Terminen, Live-Übertragung, der Strecke und dem Endergebnis.

Nach zehn Jahren war es wieder soweit: Der GP von Frankreich stand vor der Tür. Gefahren wurde allerdings nicht wie zuletzt in Magny-Cours, sondern auf dem Circuit Paul Ricard.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamitlon hat die WM-Führung von Sebastian Vettel zurückerobert. Der Ferrari-Pilot kam nach einer Kollision nicht über Platz fünf hinaus. Max Verstappen wurde im Red Bull Zweiter vor Vettel-Teamkollege Kimi Räikkönen. Daniel Ricciardo kam als Vierter ins Ziel.

Frankreich-GP: Das Endergebnis

Pos. Fahrer Team Zeit
1 L. Hamilton Mercedes 1:30.11.385
2 M. Verstappen Red Bull + 07.090
3 K. Räikkönen Ferrari + 25.888
4 D. Ricciardo Red Bull + 34.736
5 S. Vettel Ferrari + 1:01.935
6 K. Magnussen Haas F1 + 1:19.364
7 V. Bottas Mercedes + 1:20.632
8 C. Sainz Renault + 1:27.184
9 N. Hülkenberg Renault + 1:31.973
10 C. Leclerc Sauber + 1:33.873
11 R. Grosjean Haas F1 + 1 Rd.
12 S. Vandoorne McLaren + 1 Rd.
13 M. Ericsson Sauber + 1 Rd.
14 B. Hartley Toro Rosso + 1 Rd.
15 S. Sirotkin Williams + 1 Rd.
16 F. Alonso McLaren + 2 Rd.
17 L. Stroll Williams DNF
18 S. Perez Force India DNF
19 E. Ocon Force India DNF
20 P. Gasly Toro Rosso DNF

Wann und wo findet der Frankreich-GP statt?

Das Rennen geht am Sonntag, den 24. Juni, um 16.10 Uhr los. Normalerweise fangen die Europa-Rennen um 15.10 Uhr an, wegen der Fußball-Weltmeisterschaft haben sich die Verantwortlichen aber für einen späteren Start entschieden.

Gefahren wird auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich, nahe der südfranzösischen Ortschaft Le Castellet.

Startzeit: Training, Qualifying und Rennen beim Frankreich-GP

Session Datum Uhrzeit
1. Freies Training Freitag, 22. Juni 11 Uhr
2. Freies Training Freitag, 22. Juni 15 Uhr
3. Freies Training Samstag, 23. Juni 12 Uhr
Qualifying Samstag, 23. Juni 16 Uhr
Rennen Sonntag, 24. Juni 16.10 Uhr

1. Freies Training vor dem GP von Frankreich

Lewis Hamilton gewinnt das 1. Freie Training vor Bottas und Ricciardo mit einer Zeit von 1:32:231 Minuten. Dahinter folgt erst einmal eine etwas größere Lücke zu den Ferrari-Fahrern Räikkönen und Vettel.

2. Freies Training vor dem GP von Frankreich

Auch im 2. Freien Training dominierte der Brite mit einer Zeit von 1:32:539. Dahinter folgten die Red Bulls von Ricciardo und Verstappen, Vettel wurde erneut nur Fünfter. Kurios war eine zehnminütige Unterbrechung, weil sich der linke Hinterreifen am Force India von Sergio Perez gelöst hatte und über die Strecke rollte.

3. Freies Training vor dem GP von Frankreich

Weil fast gesamte Training im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel, hat das Ergebnis wenig Aussagekraft. Valtteri Bottas holte sich im Mercedes die Spitzenzeit, ehe es kurz danach zu regnen begann.

Das Qualifying zum GP von Frankreich

Wie am gesamten Wochenende dominierte Lewis Hamilton auch beim Qualifying und sicherte sich die Pole Position für den Frankreich-GP mit einer Zeit von 1:30,029 Minuten. Sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas sicherte sich den zweiten Startplatz vor Sebastian Vettel im Ferrari.

Platz Fahrer Team Zeit
1 Lewis Hamilton Mercedes 1:30.029
2 Valtteri Bottas Mercedes 1:30.147
3 Sebastian Vettel Ferrari 1:30.400
4 Max Verstappen Red Bull 1:30.705
5 Daniel Ricciardo Red Bull 1:30.895
6 Kimi Räikkönen Ferrari 1:31.057
7 Carlos Sainz Toro Rosso 1:32.126
8 Charles Leclerc Sauber 1:32.635
9 Kevin Magnussen Haas 1:32.930
10 Romain Grosjean Haas -
11 Esteban Ocon Force India 1:32.075
12 Nico Hülkenberg Renault 1:32.115
13 Sergio Perez Force India 1:32.454
14 Pierre Gasly Toro Rosso 1:32.460
15 Marcus Ericsson Sauber 1:32.820
16 Fernando Alonso McLaren 1:32.976
17 Brendon Hartley Toro Rosso 1:33.025
18 Stoffel Vandoorne McLaren 1:33.162
19 Sergey Sirotkin Williams 1:33.636
20 Lance Stroll Williams 1:33.729

Strecke beim Frankreich-GP: Paul Ricard Circuit

Der GP von Frankreich wird sein großes F1-Comeback feiern. Das letzte Rennen fand 2008 in Magny-Cours statt, welches dann aufgrund von Geldmangel aus dem Kalender gestrichen wurde.

Zehn Jahre später können die französischen Formel-1-Fans nun auch wieder in ihrer Heimat die Rennen verfolgen. Auf dem Circuit Paul Ricard werden 5,8 Kilometer lange Runden gefahren. Durch eine zusätzliche Überholmöglichkeit auf der Mistral-Gerade werden die Fahrer nach Simulationen von 344 auf 144km/h runterbremsen müssen.

Bereits zwischen 1971 und 1990 fand der Frankreich-GP 14 Mal auf dem Paul Ricard Circuit statt.

Wo kann ich den Frankreich-GP live sehen? TV, Livestream, Liveticker

Das Rennen wird von Free-TV-Sender RTL übertragen. RTL bietet zudem auch einen Livestream an, dieser ist kostenpflichtig.

Wer alle Sessions ohne jegliche Werbeunterbrechungen live sehen möchte, kann diese auf F1 TV verfolgen. Der Stream kostet in seiner Vollversion 7,99 Euro pro Monat, bzw. 64,99 Euro im Jahr.

Ansonsten gibt es das Rennen auch bei SPOX im Liveticker. Hier geht's zum Ticker.

Wer holte die meisten Siege beim Frankreich-GP?

Michael Schumacher hat am häufigsten den GP von Frankreich gewonnen. Von acht Siegen konnte er sogar drei Mal seinen Erfolg im darauf folgendem Jahr verteidigen.

Jahr Sieger Team
2008 Felipe Massa Ferrari
2007 Kimi Räikkönen Ferrari
2006 Michael Schumacher Ferrari
2005 Fernando Alonso Renault
2004 Michael Schumacher Ferrari
2003 Ralf Schumacher BMW-Williams
2002 Michael Schumacher Ferrari
2001 Michael Schumacher Ferrari
2000 David Coulthard McLaren-Mercedes
1999 Heinz-Harald-Frentzen Jordan
1998 Michael Schumacher Ferrari
1997 Michael Schumacher Ferrari
1996 Damon Hill Wiliams
1995 Michael Schumacher Benetton
1994 Michael Schumacher Benetton

Mehr bei SPOX: Hamilton triumphiert - Vettel verpasst nach Kollision das Podest | Circuit Paul Ricard: Strecke beim Frankreich-GP in Le Castellet | 24-Stunden-Rennen in Le Mans: Alonso triumphiert mit Toyota