Formel eins: Sebastian Vettel feiert in Bahrain zweiten Saisonsieg

In Bahrain verwies Ferrari-Pilot Sebastian Vettel die Silberpfeile auf die Plätze. Es war der 44. Grand-Prix-Sieg des Heppenheimers.

Sebastian Vettel hat nach einem packenden Duell mit Lewis Hamilton auf dem hell erleuchteten Kurs in der Wüste von Sakhir seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim verwies den britischen Dreifach-Champion am Sonntag beim Großen Preis von Bahrain auf den zweiten Platz. Dritter wurde Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas, der den Briten auf Anweisung der Silberpfeil-Box neun Runden vor Schluss vorbeilassen musste.

Mit dem 44. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere reist Ferrari-Star Vettel in knapp zwei Wochen mit sieben Punkten Vorsprung auf Mercedes-Mann Hamilton in der WM-Wertung nach Russland. "Grazie mille", jubelte der Deutsche über den Boxenfunk.

Nico Hülkenberg fuhr als Neunter seine Premierenpunkte für sein neues Team Renault ein. Rückkehrer Pascal Wehrlein landete bei seinem ersten Rennen für Sauber in diesem Jahr nach einer Verletzungspause - drei gebrochene Wirbel im Brustbereich - auf Rang elf.

Der Bahrain-Sieg ist für Vettel ein gutes Omen. 2012 und 2013 gewann er noch im Red Bull in der Wüste und wurde dann auch Weltmeister. Vor einem Jahr war es Nico Rosberg, der im Mercedes beim Grand Prix im Königreich siegte und am Saisonende Titelträger wurde.

Vettel nutzte die knapp 502 Meter bis zur ersten Kurve exzellent. Von Platz drei aus gestartet, schob sich der Ferrari-Star neben den vor ihm ins Rennen gegangenen Hamilton und zog dann außen vorbei. Da klatschte sein Teamchef Maurizio Arrivabene zufrieden.

An der Spitze hielt sich Bott...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen