Foto von prallem Bauch einer Pythonschlange löst erschreckende Diskussion aus

Ein verstörendes Foto einer riesigen Pythonschlange, die ihre letzte Mahlzeit im prall gefüllten Bauch verdaut, hat im Internet für Furore gesorgt.

Das Reptil wurde in einem Gebäude fotografiert, das aussieht wie ein Schuppen oder eine Garage. Hierbei sieht man, wie gewölbt der Bauch ist.

Laut Sunshine Coast Snake Catchers wird angenommen, dass sie gerade ein großes Opossum verspeist hat.

Foto von prallem Bauch einer Pythonschlange löst erschreckende Diskussion aus
Foto einer Pythonschlange mit einem großen, nach außen gewölbten Bauch. Quelle: Facebook

Die Schlange war ziemlich zufrieden und lag dort für die nächsten Tage, um ihre große Mahlzeit zu verdauen“, so die Gruppe in einem Facebook-Post, der mittlerweile 3.200 Reaktionen erhalten hat.

Aber die Internetnutzer waren sich nicht so sicher.

„Das ist kein Opossum“, schrieb eine Person.

„Das sieht viel zu groß aus für ein Opossum“, fügte jemand anderes hinzu.

Andere fingen an zu raten, was die Schlange wohl gefressen haben könnte.

„Haben die einen Hund?“, schrieb jemand.

„Jetzt nicht mehr“, lautete eine Antwort.

„Verdammt großes Opossum …“, fügte jemand anderes hinzu, „vermisst jemand in der Gegend seinen Hund?“

Foto von prallem Bauch einer Pythonschlange löst erschreckende Diskussion aus
Viele waren besorgt, dass die Pythonschlange einen Hund verspeist haben könnte. Quelle: Getty

Haustiere fallen dem Appetit von Schlangen zum Opfer

„Man kann sehen, dass die Haut der Schlange sehr gedehnt ist. Sie hat also etwas gefressen, das dreimal so groß ist wie sie“, so Sean Cade von den Australian Snake Catchersgegenüber Yahoo News Australien.

Er sagte, das Reptil sehe aus wie ein Küsten-Teppichpython.

„Es ist eine ziemlich lange Schlange, man kann den Schwanz in der Nähe des Kopfes sehen, also ist die Schlange wahrscheinlich um die drei Meter lang.“

Aber er ist sich nicht sicher, dass die letzte Mahlzeit des Reptils ein Hund war.

„Der Geruch eines Hundes unterscheidet sich sehr vom Geruch einer Katze“, sagte er.

„Es kommt nicht oft vor, dass Schlangen Hunde fressen, es sei denn, sie haben sehr großen Hunger.“

Foto von prallem Bauch einer Pythonschlange löst erschreckende Diskussion aus
Sean Cade von den „Australian Snake Catchers“ fordert Tierhalter dringend dazu auf, ihre Vierbeiner im Haus zu halten. Quelle: Facebook

Kleinere Haustiere sollten im Haus bleiben, um nicht gefressen zu werden

Wenn es darum geht, wie man sein Haustier schützen kann, so ist laut Cade Aufmerksamkeit das Wichtigste.

„Man muss nicht direkt an einem Nationalpark oder dicht bewachsenen Gebiet sein“, sagte er. „100 Meter sind für eine Schlange nicht weit, selbst zwei Kilometer nicht.“

Er fordert die Menschen dringend dazu auf, potenzielle Futterquellen außerhalb des Hauses zu vermeiden, um das Risiko zu verringern, dass sich Schlangen dem Haus nähern oder sie Haustiere fressen.

Er fügt hinzu, dass es zwar unrealistisch ist, Hunde permanent drinnen zu lassen, jüngere, kleinere Hunde aber eher gefährdet sind, im Magen einer Schlange zu enden.

„Wenn man einen Welpen oder ein Katzenbaby hat, sollte man mit ihm nach draußen gehen und gemeinsam mit ihm Zeit verbringen und das Tier anschließend wieder mit ins Haus nehmen, anstatt es draußen allein zu lassen“, sagte er.

Tara Meakins

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.