1 / 9

Bild 1

Groß und mächtig: Bilder des Satelliten GOES-13 vom 25. August zeigen, wie „Irene“ über die Bahamas zieht. Der Hurrikan ist mittlerweile ein Drittel so groß wie die Fläche der US-Ostküste, die von ihm bedroht wird. (Bild: NASA/NOAA GOES Project)

Aufnahmen von Hurrikan „Irene“ aus dem All

Es braut sich ordentlich etwas zusammen über der Ostküste der USA. Wie der Astronaut Mike Fossum von der Internationalen Raumstation (ISS) berichtet, sieht „Irene“ „erschreckend“ aus.