1 / 10

Die Verlierer des Jahres 2015

Sepp Blatter, Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach
Das Jahr 2015 war kein gutes für den Sport. Den Weltfußball hat ein Skandal von bislang ungeahntem Ausmaß erschüttert – unter anderem stehen die Vorwürfe der Korruption und des Stimmenkaufs bei der Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 im Raum. FIFA-Präsident Sepp Blatter (Bild), „Kaiser" Franz Beckenbauer und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach stehen massiv in der Kritik. Alle mussten ihre Posten räumen beziehungsweise haben derzeit Arbeitsverbot. Ein tiefer Fall für die als praktisch unverwundbar geltenden Patriarchen des Weltfußballs. (Bild: Yahoo Sports)
Hier lesen Sie mehr zu der Geschichte. 

Die Verlierer des Jahres 2015

Korruptionsvorwürfe, manipulierte Abgaswerte und haltlose Anschuldigungen: Vor allem einige Herren, die in diesem Land hochrangige Positionen bekleiden, haben sich in diesem Jahr dicke Patzer erlaubt. Die Konsequenzen trafen die einen mehr, andere weniger empfindlich. Und sogar der Wurst ging es an den Kragen. Hier sind die zehn Verlierer des Jahres 2015.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen