Früherer Guerilla-Kämpfer Guterres Favorit bei Präsidentenwahl in Osttimor

In dem südostasiatischen Kleinstaat Osttimor sind am Montag Präsidentenwahlen abgehalten worden. Der frühere Guerilla-Kämpfer Francisco Guterres ging als Favorit ins Rennen. Er hat die Unterstützung seiner Fretilin-Partei und des Unabhängigkeitskämpfers Xanana Gusmão von der dominierenden CNRT-Partei. Osttimor wurde 1975 von Indonesien besetzt und erlangte seine Unabhängigkeit nach langem Kampf im Jahr 2002. Während der Besatzung starben rund 183.000 Menschen durch Kämpfe, an Hunger und Krankheiten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen