Frühkritik: Handfest inszeniertes Volksstück an der Komischen Oper

Barrie Kosky stattet "Der Jahrmarkt von Sorotschinzy" von Mussorgsky mit derben Späßen auf einer nahezu leeren Bühne aus.

Ein richtiges Volksstück ist Modest Mussorgskis unvollendete Oper "Der Jahrmarkt von Sorotschinzy". Jetzt hat Intendant und Chefregisseur Barrie Kosky das selten gespielte Werk nach einer Novelle von Nikolai Gogol an der Komischen Oper inszeniert, in der Fassung von Wissarion J. Schebalin. Am Sonntagabend war Premiere.

Die groteske Komödie um bäuerliche Doppelmoral und den Sieg der Liebe inszeni...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen