Frankfurt zieht Kaufoption für Max

Philipp Max bleibt den Frankfurtern erhalten
Philipp Max bleibt den Frankfurtern erhalten

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat Leihspieler Philipp Max fest von der PSV Eindhoven verpflichtet. Damit bleibt der 29-Jährige den Hessen über das Saisonende hinaus erhalten. Wie die Eintracht am Freitag mitteilte, läuft der Vertrag des Linksverteidigers nach dem Ziehen der Kaufoption bis 2026. Die Ablöse soll laut Medienberichten bei rund zwei Millionen Euro liegen.

Frankfurt hatte Max am letzten Tag der Transferperiode im Winter aus Eindhoven ausgeliehen. Seitdem absolvierte er 13 Spiele für die Eintracht. Nach einer Oberschenkelverletzung zuletzt steht Max den Hessen in den verbleibenden beiden Saisonspielen wieder zur Verfügung, darunter das DFB-Pokalfinale gegen RB Leipzig am 3. Juni.