Frankfurter Oberbürgermeister wehrt sich gegen Vorwürfe zu Gehalt seiner Frau

Der Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, Peter Feldmann (SPD), hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, seine Frau habe als Leiterin einer Kita der Arbeiterwohlfahrt (AWO) zu viel verdient. "Auf die Gestaltung der Arbeitsverträge bei der AWO, auch des Vertrags meiner Frau, einschließlich Bezahlung und Dienstwagenregelung", habe er "keinen Einfluss genommen", erklärte der 61-Jährige am Mittwoch. Über die Eingruppierung entscheide der Arbeitgeber.