Frankreich: Präsidentschaftswahl im Ausnahmezustand

Unter einem beispiellosen Sicherheitsaufgebot hat in Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahl begonnen. Rund 50.000 Polizisten und Gendarmen sowie rund 7000 Soldaten sind im Einsatz. Fast 47 Millionen Staatsbürger sind aufgerufen, einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin von Staatschef François Hollande zu bestimmen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen