Frankreich schließt Verhandlungen mit Entführern von Familie aus

Paris (dapd). Nach der Veröffentlichung eines Bekennervideos hat der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian Verhandlungen mit der islamistischen Sekte Boko Haram ausgeschlossen, die seit einer Woche eine siebenköpfige französische Familie in ihrer Gewalt hat. "Wir verhandeln nicht auf dieser Grundlage mit diesen Gruppen da", sagte Le Drian am Dienstag im Radiosender RTL. Allerdings würden "alle möglichen Mittel" zur Befreiung der Geiseln eingesetzt. Die Familie mit vier Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren war am vergangenen Dienstag nach einem Besuch des Waza-Nationalparks im Norden Kameruns Richtung Nigeria verschleppt worden.

Boko Haram hatte sich am Montag in einem gut dreiminütigen Video, auf dem die ganze Familie zu sehen ist, zu der Entführung bekannt. Die Entführer fordern die Freilassung von Islamisten in Kamerun und Nigeria und drohen damit, ansonsten die Geiseln umzubringen. Die Forderungen lägen "außerhalb der Reichweite Frankreichs", erklärte Außenminister Laurent Fabius am Montagabend. "Für uns alle sind diese Bilder schrecklich schockierend. Sie zeigen eine grenzenlose Grausamkeit", ergänzte Fabius.

© 2013 AP. All rights reserved

Quizaction