Frankreich stoppt gesamten Personenverkehr aus Großbritannien für 48 Stunden

·Lesedauer: 1 Min.
Lastwagen-Stau vor dem Eurotunnel bei Calais

Frankreich stoppt wegen einer neuen Variante des Coronavirus für 48 Stunden den gesamten Personenverkehr aus Großbritannien. Ab Sonntag um Mitternacht wird der Straßen-, Schienen-, See- und Luftverkehr aus dem Vereinigten Königreich eingestellt, wie die Regierung nach einer Krisensitzung am Sonntagabend mitteilte. Betroffen sind demnach auch Gütertransporte mit einem Fahrer.

Zuvor hatten bereits Deutschland, die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Italien, Österreich und Irland ihre Flugverbindungen mit Großbritannien gekappt oder dies angekündigt. Belgien kappte alle Verkehrsverbindungen.

In Paris hatte am Abend ein Krisentreffen unter Vorsitz von Präsident Emmanuel Macron zur Corona-Lage und zur Reaktion auf die neue Virus-Mutation in Großbritannien stattgefunden. Macron hatte zuvor auch an Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel teilgenommen.

Nach Angaben aus Regierungskreisen in Berlin arbeitet die EU noch an einer gemeinsamen Entscheidung für den Straßen- und Seeverkehr mit Großbritannien. Medienberichten zufolge will sie Anfang der Woche über die komplette Einstellung des Personenverkehrs zwischen dem europäischen Festland und dem Vereinigten Königreich entscheiden. Waren sollen demnach allerdings weiter transportiert werden dürfen.

mid