Frankreich will nach Luftangriff in Syrien Krisensitzung des UN-Sicherheitsrats

Frankreich hat nach dem vermuteten Giftgasangriff in Syrien eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats beantragt. Das Außenministerium in Paris erklärte am Dienstag, es handele sich um einen "besonders schwerwiegenden Chemiewaffenangriff" mit vielen Opfern. Außenminister Jean-Marc Ayrault betonte, der Einsatz von Chemiewaffen sei "ein neues Zeugnis der Barbarei, der das syrische Volk seit Jahren ausgesetzt ist".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen