Französische Rechtspopulistin Le Pen übergibt Parteiführung an ihren Vize

·Lesedauer: 1 Min.
Le Pen und ihr designierter Nachfolger Bardella (AFP/VALENTINE CHAPUIS)

In Frankreich will die rechtspopulistische Parteichefin Marine Le Pen die Parteiführung am Sonntag ihrem Stellvertreter Jordan Bardella überlassen. Die Präsidentschaftskandidatin des Rassemblement National (RN, Nationale Sammlungsbewegung, früher Front National) plant eine Rede beim Parteitag in Fréjus (11.30 Uhr). Bei der Präsidentschaftswahl im nächsten Jahr will Le Pen erneut antreten.

Umfragen zufolge käme Le Pen in die Stichwahl gegen den Amtsinhaber Emmanuel Macron, der seine Kandidatur bislang noch nicht offiziell erklärt hat. Le Pens Partei leidet jedoch seit den jüngsten Wahlschlappen unter Mitgliederschwund. Während der RN offiziell 83.000 Mitglieder zählt, ist die Partei laut der Zeitung "Le Monde" auf 20.000 Mitglieder geschrumpft. Viele der Ausgeschiedenen seien vom Kurs Le Pens enttäuscht, die sich nach dem Rauswurf ihres Vaters und Amtsvorgängers von vielen seiner rechtsextremen Positionen distanziert hat.

kol/cp/dja

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.