Franziska van der Heide: Hochzeit mit Babybauch

·Lesedauer: 1 Min.
Franziska Van der Heide bei "Alles was zählt". (Bild: Die Verwendung des Materials der Mediengruppe RTL ist nur zur redaktionellen Berichterstattung im Zusammenhang mit der Sendung u)
Franziska Van der Heide bei "Alles was zählt". (Bild: Die Verwendung des Materials der Mediengruppe RTL ist nur zur redaktionellen Berichterstattung im Zusammenhang mit der Sendung u)

In der Serie "Alles was zählt" (RTL) spielt Franziska van der Heide (29) die lesbische Köchin Ina Ziegler, im wahren Leben hat die Darstellerin nun einen Mann geheiratet. In Berlin hat die Schauspielerin ihrem Freund Tim Christian K. (37) das standesamtliche Jawort gegeben. Auf Instagram postete sie ein Beweisbild des schönen Tages mit der Unterschrift "Wir haben es getan".

AWZ-Kollegen gratulieren

Unter dem Hochzeitsfoto gratulierten mehrere aktuelle und ehemalige Kollegen von "Alles was zählt" den Frischvermählten "Coolstes Hochzeitspaar ever" schrieb etwa Alexandra Fonsatti (28). "Oh wow!!! Wie schön!!! Ich freu mich für euch. Glück und noch mehr Glück für alles, was kommt" wünschte Franziska Benz (32).

Kollege Matthias Brüggenolte (42) fasste sich kürzer: "Mega! Herzlichen Glückwunsch". Suri Abbassi (27) lobte den coolen "Hochzeitscowboyhut" der Braut.

Auch der offizielle Account von "Alles was zählt" gab dem Paar seinen Segen. "Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe euch".

"Corona-Hochzeit" mit Babybauch

Bei der Trauung im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg war Franziska van der Heide hochschwanger. "Mit Babybauch passte ich kaum ins Kleid" sagte sie gegenüber "Bild". Ihren Tim Christian lernte sie kurz vor ihrem 21. Geburtstag kennen. Er war als Kameramann bei einem kreativen Projekt aktiv. Silvester 2020 machte er ihr einen Antrag.

Die standesamtliche Trauung feierten sie im kleinen Kreis: "Es war eine Corona-Mini-Hochzeit mit 30 Gästen. Uns war es wichtig, denselben Namen zu haben, bevor unser erstes Kind auf die Welt kommt."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.