Franzose bricht Bungeesprung-Weltrekord in Schottland

Ein Franzose hat in Schottland den Weltrekord im Bungeespringen gebrochen. François-Marie Dibon sprang am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 765 Mal mit einem Bungeeseil von einer Brücke in den Abgrund. Der in Schweden lebende 44-Jährige löste damit den bisherigen Rekordhalter ab, einen Neuseeländer, der im Mai 2017 an einem Tag 430 Bungeesprünge absolviert hatte.

Der neue Weltrekord wurde im Dorf Pitlochry in den schottischen Highlands aufgestellt. Obwohl der Franzose den Rekord bereits nach zwölf Stunden gebrochen hatte, sprang er bis zum Mittwochmorgen weiter.

Nach jedem Sprung in den 40 Meter tiefen Abgrund über einem Fluss half ihm sein Team zurück auf die Brücke, von wo er sogleich wieder sprang. Dibon absolvierte auf diese Weise durchschnittlich alle 113 Sekunden einen Bungeesprung.

kbh/gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.