Frau und Kind bei Messerangriff an Grundschule in Esslingen schwer verletzt

Bei einem Messerangriff an einer Grundschule in Esslingen in Baden-Württemberg sind am Freitag eine Betreuerin und ein siebenjähriges Mädchen schwer verletzt worden. Ein Verdächtiger befinde sich auf der Flucht, teilte die Polizei in Reutlingen mit. Demnach ereignete sich die Attacke gegen 08.00 Uhr am Morgen. Die beiden Opfer befanden sich im Rahmen der Ferienbetreuung in der geschlossenen Schule.

Dort habe der Unbekannte sie attackiert und sei anschließend geflüchtet, erklärte die Polizei. Die 61-Jährige und das Kind wurden schwer verletzt mit Schnittwunden in ein Krankenhaus gebracht - Lebensgefahr bestand nicht.

Die Beamten waren auch am späten Vormittag noch mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Hintergründe und der Ablauf der Tat blieben zunächst unklar.

Die Beamten warnten davor, dass der flüchtige Mann möglicherweise noch mit einem Messer bewaffnet sei. Zunächst hatte die Polizei den Messerangriff weder bestätigt noch dementiert.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.